Presse
23.02.2014, 16:00 Uhr | Übersicht | Drucken
MIT - Jahresauftakt bringt den Mittelstand „auf Trab“

Für den 23. Februar 2014 luden die Kreisverbände der Mittelstandvereinigung der CDU  von Berlin – Mitte, Steglitz – Zehlendorf, Tempelhof – Schöneberg und Treptow – Köpenick zum traditionellen Neujahrskonzert. Diesmal fanden Empfang und Konzert im Festzentrum der Trabrennbahn in Mariendorf statt.



Nach einem Sektempfang zur Begrüßung und kurzer Besichtigung der Anlage spielte das Lichtenrader Orchester  unter Leitung von Andreas Harmjanz ein „Best of the Beatles“ eingerahmt von schwungvoller klassischer Musik – zwei Sätze der sogenannten Londoner Sinfonie Nr. 104 von Joseph Hayden  und zwei der beliebtesten Nichtwalzer des Walzerkönigs Johann Strauß Sohn, den „Egyptischen Marsch“ und die schnelle Polka „Leichtes Blut“.

So temporeich eingestimmt konnten die Rennen der Traber beginnen. Doch zuvor gab es noch einige Preise aus der Tomboa zu gewinnen und es wartete ein zünftiges Berliner Buffet mit Getränken zu  mittestandfreundlichen Preisen auf die ca. 200 Gäste.

Die Traber konnten dann von der Lounge aus beobachtet werden und wer sein Geld nicht in den aufgerufenen neun Rennen auf „Amur“, „Bruno“, „Okidoki“ oder „Pisepampel“ setzen wollte, der nutzte die Zeit um mit Genuss den schönen Tieren zuzuschauen und  dabei mit Politikern aus den Bezirken ins Gespräch zu kommen,  Geschäftverbindungen zu pflegen oder neue zu knüpfen.

Es war am Ende ein sonniger, beschwingter Frühlingstag, der jedem Teilnehmer eine  entspannte Zeit bot und den Unternehmern und ihren Gästen viel Inspiration für neue Geschäfte brachte. Der Dank gilt den Organisatoren der MIT und den Sponsoren aus dem Kreis der Mitglieder.       

Brigitte Gelbke

  MIT-Kreisverband Berlin Steglitz-Zehlendorf | Realisation: Sharkness Media